Bernhard Schulz

Bernhard Schulz, geboren in Berlin, studierte Politologie und Volkswirtschaft, später Kunstgeschichte. Danach war er mehrere Jahre als Kurator bei Ausstellungen tätig, ab 1982 kam die Tätigkeit als Kunstkritiker dazu. 1987 bis zur corona-bedingten Vertragsauflösung 2020 war er Redakteur im Feuilleton des „Tagesspiegel“, Berlin, mit zusätzlicher Betreuung der Politischen Literatur. Seit 2020 ist er freier Autor sowie Mitglied der Redaktion von „Kunstzeitung“ und „Informationsdienst Kunst“.